Cheatday

Blurrg_Kathro

Mein Cheatday wird Samstag. Und er bedeutet nicht, dass ich mehr als 1000 Kalorien essen werde, sondern dass ich – Trommelwirbel – für 24 Stunden kurzkettige Kohlenhydrate in mein Leben lasse. In Form meines Lieblingsgerichtes, Couscous. Aus Zucchini, Paprika, Champignons, Zwiebeln, etwas Joghurt, diversen Gewürzen und natürlich dem Gift aus Weizen. Ein ganzer Topf voll für 600 Kalorien, der mir dann den Tag über reichen wird und noch Platz lässt für ein bisschen Teufelszeug. Vermutlich etwas Schokolade. Obwohl ich da noch nicht sicher bin. Eventuell auch Cashews, weil ich die so gern mag.

F., selbst sportlich, schlank und begeisterte Paleo-Esserin, schwört auf die moralische Wirksamkeit von Cheatdays. Sie nutzt auch den Samstag. Aus nahe liegenden Gründen. Wir spielen meistens genau dann und zum Rollenspielen gehören Schokolade und Gummibärchen. Das ist Gesetz.

Ansonsten geht mir der (nun neue) Endgegner auch weiterhin königlich auf die Eierstöcke. Angeblich habe ich seit Samstag ein Kilo zugenommen. Das würde bedeuten, dass ich – da ich gezählter- und abgewogenerweise pro Tag immer mindestens 1000 Kalorien Defizit gegessen habe – irgendwie 11.000 Kalorien heimlich addiert haben muss. Eigentlich nur zu schaffen, wenn ich mir unbewusst jede Nacht zwei Pizzen bestelle, da ich 11.000 Kalorien mittlerweile nicht einmal mehr im Haus habe. Da aber nirgendwo Verpackungsmüll herumliegt und auch mein Kontostand keine Ungewöhnlichkeiten aufweist, habe ich nun entweder die Möglichkeit, in Tränen auszubrechen, oder mich mit meinem Schicksal anzufreunden. Ich werde also in einem halben Jahr immer noch 87 Kilo wiegen, davon aber 25 aus Wasser. Das wird interessant.

Vermutlich ist das meine Superkraft. Dass ich zu den „Shitty X-Men“ (der low-budget-Truppe von Professor Xavier) gehören kann, war schon immer mein Traum. La-Ola. Aqua-Woman. Das ist wie Aquaman, nur dass ich weder auf einem Seepferdchen reite noch Cthulhu herbeirufen kann (Copyrightprobleme incoming, Marvel, DC … völlig egal!).

Ich sollte dem Endgegner weniger Macht über mein Leben geben und mich einfach stur an die Mathematik halten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s