May the fourth be with you!

Ghurab_und_der_Parasit

Einen fröhlichen Star-Wars-Tag und dazu natürlich eine (wenn auch schon ein paar Monate alte) Star-Wars-Illustration. Und ausgerechnet heute trage ich keines meiner zahlreichen T-Shirts mit einem Motiv aus der Galaxis weit, weit entfernt sondern ein Halo-Shirt. Wie unpassend.

Naja, eigentlich noch nicht unpassend. Nur angenehm weit. Obwohl es auf Figur sitzen sollte. Es ist immer noch etwas kurz. Wobei ich bezweifle, dass ich durch das Abnehmen schrumpfen werde. Es wird also kurz bleiben.

Meine Körperwahrnehmung schwankt in einem nicht vorhersehbaren Rhythmus. Vor drei Tagen war ich der Überzeugung, dass alles in Ordnung sei. Alles prima, das Abnehmen und der Muskelaufbau gehen sichtbar voran. Es läuft. Gestern hingegen war ich durchgehend sicher, dass ich ein monströser, schwabbeliger Blob bin, bei dem man die verlorenen acht Kilo noch nicht einmal erahnen kann. Und heute liege ich irgendwo dazwischen. Ich bin leicht muffig, weil bisher nur zwei Leute gemerkt haben, dass ich mich verändere – aber noch mehr, weil ich nicht denke, dass ich auch nur schon eine Kleidergröße verloren haben könnte. Aber andererseits ist es mir auch nicht wichtig genug, um mir damit die Vorfreude auf ein paar Tage voller aktiver Unternehmungen nehmen zu lassen. Mit Glück kommt sogar heute schon die Handytasche an und ich kann sie direkt beim Radfahren am Abend einweihen.

Am Freitag habe ich zwar keinen Brückentag – aber es ist auch mal schön, das Büro ganz für mich zu haben, Musik anzumachen, die sonst den Unmut der Kollegen erregt, und zu genießen, dass die Autobahn auf Hin- und Rückfahrt schön leer sein wird.

Und Samstag … ja, da gibt es dann um elf Uhr mein zweites Tattoo. Ich freue mich sehr darauf, habe noch bis gestern am Motiv herumgewerkelt und bin gespannt, wie das laufen wird. Ich gehe nämlich nicht in das selbe Studio wie beim ersten Mal, da es mir dort doch etwas zu kühl zuging. Wenn ich mir Bilder unter die Haut schießen lasse, wünsche ich mir ein kleines Bisschen Interesse und Erklärung.

Stilmäßig ist auch dieses Motiv wieder sehr „alt“. Ich orientiere mich an den Tattoos, die man in Sibirien auf skythischen Eismumien gefunden hat. Dazu noch ein wenig Hallstadtkunst, minoische Wandmalerei und fertig ist die Laube. Alles klare, starke Linien, keine Graustufen. Ich liebe das. Je Stein/Bronzezeit desto schön. Ist nicht jedermanns Geschmack, M. sah recht befremdet aus, als ich es ihm gezeigt habe, aber es muss natürlich nur mir gefallen. Mein erstes Tattoo ist eine Mischung aus dem Uffington Horse, der Höhle von Lascaux und persischer Buchkunst. Natürlich stilistisch ähnlich dem, was am Samstag dazu kommt. Ich mag es einheitlich.

Schon erstaunlich. Ich habe mir schon immer Gedanken um Körperschmuck gemacht (ein Septumpiercing wurde nur von SOs energischem Veto verhindert), liebe Körperbilder … und doch habe ich das am einfachsten zu Verändernde jahrelang ignoriert.

Aber nun gehe ich es ja an. Mal sehen, ob ich schon „nur“ noch übergewichtig bin, wenn ich Ende des Monats SO besuche. Ich muss auf unter 80 Kilo kommen, um von Adipositas weg zu sein. Das sind noch etwa vier Kilo. Wenn nicht wieder ein Plateau dazwischenfunkt, könnte es knapp hinhauen. Aber andererseits ist das vielleicht auch gar nicht so gut. Denn wir wollen nicht nur das „Cuisine of Asia“ in Rüttenscheid besuchen, sondern uns auch diese Pommesbutze in Düsseldorf ansehen, in der es Poutine gibt. Letzteres nur, weil wir beide gern Lucky Luke lesen. Aber in jedem Fall werde ich das Abnehmen dort wohl kaum durchhalten können. Und einen Meilenstein zu erreichen, nur um ihn vier Tage später wieder von vorne angehen zu müssen, ist keine gute Motivation.

Also – kein Stress.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s