Der Montags-Wiegewolf sagt …

Wiegewolf

fünfzehnte Woche und 76,9 Kilo.

Das ist erstens nicht wirklich viel Abnahme und zweitens eine geradezu lächerliche Abnahme für den Preis, den ich im Moment dafür bezahle. Ich bin jeden Tag um die tausend Kalorien im Minus. Das heißt, dass ich in 19 von 24 Stunden einfach barbarischen Hunger habe. „Abnehmen ohne Hunger“ ist eine sinnlose Catchphrase die nur bedeutet, dass man entweder gar nicht oder zu langsam abnimmt.

Hungern macht mir nichts aus. Ich bin seit über drei Monaten dran und es stört mich nicht wirklich. Es ist eine Einschränkung von Lebensqualität, da beißt die Maus keinen Faden ab. Aber die nehme ich in Kauf, weil ich das Ergebnis für erstrebenswerter halte als den Ist-Zustand. Delayed Gratification und so.

Aber im Moment kommt noch etwas anderes hinzu: Ich habe offensichtlich irgendeinen Mikronährstoffmangel. Ich esse zu wenig Fett und (vermutlich) Eisen, das wirkt sich seit einer Woche übel aus. Ich bezahle also derzeit doppelt und bekomme zu wenig heraus.

Jetzt einfach unverändert durchzuziehen würde bedeuten, dass ich mir den Körper ziemlich zu Grunde richte – was exakt das Gegenteil dessen ist, was ich wollte. Also kann ich jetzt entweder das Defizit verringern und damit dann noch langsamer abnehmen (meine Leidenszeit in eine unbestimmte Zukunft hin verlängern) oder ich mache einen Termin beim Arzt, höre mir vermutlich zwanzig hochmedizinische Fettlogiken an und bekomme mit Glück Ergänzungspräparate, die mir helfen.

Ich hasse Arztbesuche.

Aber es muss wohl sein. Derzeit habe ich verzögerte Wundheilung, Kreislaufprobleme, mir fallen Haare aus und ich habe Augenringe wie ein Panda. Das Internet behauptet, ich hätte mit diesen Symptomen Eisenmangel. Aber das Internet behauptet auch, dass Echsenmenschen aus dem Erdinneren alle Politiker kontrollieren, weshalb es mit Vorsicht zu genießen ist.

Aber, hey – immerhin passe ich mittlerweile in Kleider der Größe „L“. Und das trotz weiterhin für meine Ästhetik deutlich zu großen Brüsten. Also irgendwas hat die Mangelernährung ja gebracht.

Ich verstehe sowieso nicht, woher ein Mangel kommen kann. Ich esse wesentlich gesünder als vor dem Abnehmen. Nur eben auch viel weniger. Vielleicht sollte ich tatsächlich mal den Weizengrassaft trinken, auf den Girlfriend schwört. Aber das Zeug sieht aus wie das Pinselwasser beim Aquarellmalen und riecht als wenn ein Pferd beim Fressen Sauerei panscht. Soll jedoch monströs gesund sein.

Nun, dann doch lieber erst einmal zum Arzt. Dauert vermutlich sowieso wieder eine Weile, bis ich überhaupt einen Termin bekomme.

Warum muss alles immer so umständlich sein? Man sollte glauben, dass so etwas simples wie Abnehmen nicht zu all zu viel Stress führt. Haha. Ja.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s