Krankwerden direkt vorm Urlaub. 5/7 movie.

Portrait_Omen

Dieses Jahr ist es mit dem Urlaubnehmen schwierig. Hauptsächlich deshalb, weil andere Leute sich mit ihren Aufgaben Zeit lassen und generell etwas weniger Rücksicht auf den Rest des Teams nehmen. Das finde ich nicht besonders prickelnd, kann es aber derzeit nicht ändern. Vermutlich habe ich einfach eine zu geringe „leck mich doch“-Attitüde und lasse mich von meinem Gewissen davon abhalten, den Kollegen halbfertige Projekte vor den Latz zu knallen.

Irgendwann muss ich es ansprechen, das steht fest. Aber im Moment ist es sowieso egal, weil die Waldnymphe diesen Sommer auch keinen Urlaub nehmen kann, da sie noch in der Probezeit ist.

Also besteht mein diesjähriger Sommerurlaub daraus, Donnerstag und Freitag zum Nörgelbären zu fahren und ein langes Wochenende nicht viel zu tun. Er ist nicht so der Urlaubstyp. Wegfahren mag er nicht, bleibt am liebsten in seiner gewohnten Umgebung. Naja, gibt ja auch genug zu tun im Ruhrgebiet.

Dumm nur, dass ich seit gestern eine spaßige Sommergrippe habe. Vielmehr: hundsgewöhnliche Erkältung. Klar – draußen ist es heiß, stickig, eklig. Nachts dann manchmal Abkühlung oder auch nicht. Extrem widerliches Wetter. Auf jeden Fall geht es mir sehr ungut und ich bin verärgert. Hoffentlich ist das morgen besser geworden. Derzeit geht es mir mies und ich möchte eigentlich gar nicht wegfahren, sondern lieber vier Tage im Bett liegen. Ach, Biberkacke.

Mal sehen, ob ich es schaffe, in diesen vier Tagen mein Gewicht zu halten. Im Moment bin ich seit Sonntag auf 73,9 Kilo und es bewegt sich nichts. Würde ich das Montag auch noch sehen, wäre das ein Erfolg. Mit einer Abnahme zu rechnen, wenn man jeden Abend auswärts essen gehen will, ist ziemlich utopisch. Aber ein Halten könnte klappen – so lange ich über den Rest des Tages die Kalorienkontrolle habe.

Richtig Lust aufs Wegfahren habe ich nicht. Weil ich im Moment eine gut funktionierende Routine habe auf die ich mich nicht groß konzentrieren muss. Aber dann ist wieder den ganzen Tag Rechnen angesagt. Das versaut einem den Spaß nachhaltig.

Egal. Das muss jetzt einfach.

Also – ich bin dann mal weg. Zum Montags-Wiegewolf bin ich wieder im Lande und kann mich ob meiner Ausschweifungen selbst kasteien.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s