Hindernis oder doch Schub nach vorn?

domestizierter_wolf

Jetzt ist es also wieder kalt. Mag ich eigentlich. Ich liebe gemütliche Herbst/Winterabende, weiche, warme Decken und das Geräusch von Regen auf dem Dach. Sommer ist nett aber nicht wirklich meine Jahreszeit. Was merkwürdig ist, da ich die Superkraft besitze, immer und ständig frieren zu können. Die Waldnymphe trug am Wochenende Tanktop, ich saß mit T-Shirt, drüber Langarmshirt und dann noch zwei Decken daneben.

Soll heißen: Im Frieren bin ich echt gut.

Und gefühlt wurde das mit der Abnahme noch deutlich stärker. Im Büro drehe ich die Heizung auf (ich sitze zum Glück direkt daneben), trage T-Shirt, Pullover und Strickjacke und habe doch permanent kalte Finger. Ich muss sogar Tee trinken um warm zu werden. Und das ist wirklich unangenehm. Denn außer Kakao (und diesen wunderbar künstlichen, knacksüßen Pulver-Chai-Latte, der aber leider pro Tasse mit mehr als zehn Prozent meines täglichen Kalorienbudgets zu Buche schlägt. Ich wünschte, den gäbe es mit Stevia/Erythrit/egalwas) mag ich keine Heißgetränke. Schmeckt mir alles nicht. Kaffee ist bitter und damit raus und Tee ist lahmarschig im Geschmack und damit zwar nicht raus jedoch öde. Aber jetzt muss ich mir das reintun. Buärgs. Es wäre besser, wenn das Zeug irgendwie Textur hätte. Kakao hat das. Schön cremig. Der Chai auch. Aber nur heißes Wasser mit Geschmack ist wirklich nicht begeisternd. Ob ich Instantbrühe mit zur Arbeit nehmen und mir dort machen sollte? So als Tee-Ersatz? Klingt nach einer Idee. Wenn es weiterhin so kalt bleibt, werde ich das tun.

Meine Wohlfühltemperatur bewegt sich in einem verdammt engen Rahmen. 24 bis 26 Grad – das isses.

Und das wird derzeit nur sehr schwierig erreicht. Kommt hinzu, dass mein Körper im Moment noch mein Fett verfeuert und nicht im Traum daran denkt, die mühsam gewonnene Energie zum Heizen einzusetzen.

Mir ist kalt. Ständig. Überall. Nur im Auto geht es, wenn ich die Heizung voll aufdrehe.

Ist das nun ein Vor- oder ein Nachteil? Durch muss ich auf jeden Fall. Den komischen Spruch „pain is weakness leaving the body“ (richtig lustig ist der nur, wenn man „pain“ französisch ausspricht) kann ich dann vielleicht in „Shivers are weakness …“ ändern.

Anderes Thema. K. hat am Wochenende behauptet, dass nicht alle Menschen ohne sich abzustützen in die Hocke gehen und dann auf platten Füßen (nicht den Fußballen) so bleiben könnten. Das kann ich irgendwie nicht glauben. Ich kann mich nicht erinnern, dass das je problematisch gewesen wäre – selbst mit 25 Kilo mehr. Und ich bin nun wirklich kein Ausbund an Beweglichkeit. Aber er hat gemeint, dass es gut wäre, jeden Tag ein paar Minuten so zu hocken. Also werde ich mal versuchen, ob ich ab heute immer ein wenig Zeit wie so ein lauernder Geier verbringen kann. Krüäh, krüäh, wie der kleine Tierfreund schon sagte.

Und noch eine andere Sache (jaha, thematisch sinnvoll begrenztes Bloggen war gestern!). Es wird Herbst – die MMOs ziehen ihre Erweiterungen aus den Hüten. WoWs Legion geht zwar noch an mir vorbei (es scheint besser zu sein als … Dings … die letzte Erweiterung, Name vergessen. Hat mich exakt 3 Stunden interessiert), aber heute lässt Zenimax „One Tamriel“ auf die erwartungsfrohe TESO-Gemeinde los. Ich bin gespannt, ob ich dann wieder richtig Lust auf das Spiel bekomme. Im Moment mache ich einfach nur die Enchanter-Daily mit Red und logge dann wieder aus. Aber wenn man nun mit One Tamriel so viel mehr Mitspieler hat, könnte ich tatsächlich die noch fehlenden Dolmen und Weltbosse angehen … Und mir die 160er-Sets holen … und endlich auch mit Red Wrothgar/Dark Brotherhood/Thieves Guild fertig machen … Und mit den Dominion-Chars die interessanteren Quests im Pact machen … Aber zunächst muss ich heute mal patchen. Und Zenimax ist berühmt dafür, so legendär große Patches zu basteln, dass andere Publisher ihre kompletten Spiele darin unterbringen könnten. Also werde ich die Kiste wohl die ganze Nacht laufen lassen müssen, um dann irgendwann morgen Abend (außer es gibt Notfallwartungsarbeiten. Nach so einer großen Veränderung gar nicht mal so unwahrscheinlich) zum ersten Mal den Play-Button anklicken zu können.

So, jetzt mache ich noch ein wenig Vulture-Perching (klingt als Trendsportart richtig gut).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s