Der Montags-Wiegewolf sagt …

Wiegewolf

dreißigste Woche und 67,0 Kilo.

Rückschritt. Aber damit werde ich schon fertig. Immerhin habe ich immer ein großes Defizit gegessen, es ist also immer noch Wasser. Was ich definitiv nicht geschafft habe, ist in diesen dreißig Wochen durchgehend die Ratio „Eine Woche – minus ein Kilo“ durchzuhalten. Es reichte im Schnitt gerechnet nur für „Eine Woche – 0,83 Kilo“. Das macht mich wütend auf mich selbst. Vor allem, da ich nicht weiß, woran es liegt, dass es manchmal einfach nicht weitergeht. Ich hasse es, dass mein Körper nicht berechenbar ist. Was vermutlich eine Begleiterscheinung des Grundproblems „ich hasse meinen Körper“ ist.

Zusätzlich zu diesem Ärger muss ich auch dringend etwas dagegen unternehmen, dass das reduzierte Gewicht mir den Hormonhaushalt durcheinanderwirft. Ich hatte bisher nie Probleme mit meiner Pille, die ich seit bestimmt fünf Jahren nehme – aber seit zwei Monaten habe ich Zwischenblutungen. Und das nervt. Ich habe eigentlich derzeit überhaupt keine Lust, mich mit so einem Scheiß zu beschäftigen. Ich habe genug Baustellen auch ohne dass ich jetzt noch anfangen muss, Arzttermine, neue Pille, wasweißich zu jonglieren. Das ist wirklich ermüdend.

Ich fürchte, das werden wieder zwei sehr unschöne Wochen, die da vor mir liegen. Irgendwie wird es einfach nicht besser. Immer wenn ich denke, ich hätte mich nun freigestrampelt und könnte alles etwas entspannter angehen, kommt der nächste Mist um die Ecke und stresst mich bis aufs Blut. Ich sollte das alles nicht so an mich heranlassen. Aber das ist nun wirklich viel leichter gesagt als getan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s