Hungerstrategien

weihnachtsgeschenk_geri_2016

Wieder ein Geschenk fertig! Noch mehr Vampire.

In der ersten Zykluswoche habe ich Hunger wie ein Wolf. Immer. Ich kann mir tausend Mal sagen, dass es rein psychisch ist und jeglicher physiologischen Grundlage entbehrt – das ist meinem Körper egal. Er will Futter. In großen Mengen und zu jeder Tageszeit. Es ist nicht nur Appetit oder ein Hüngerchen. Es ist Magenknurren-und-Bauchschmerzen-Hunger.

Das ist ziemlich lästig. Zu meinem Glück bin ich gut darin, Dinge nicht zu tun (so habe ich schließlich auch bis jetzt abgenommen). Also esse ich nicht, wenn ich es nicht geplant habe.

Ein paar Strategien braucht es trotzdem.

  • Ignorieren. Ablenken. Läuft auf der Arbeit gut. Abends muss es eben eine Serie oder der PC tun, so lange ich keinen Sport machen darf.
  • Wasser trinken. Massen von Wasser.
  • Nach dem Essen Kaugummi kauen.
  • Viel Volumengemüse wie Zucchini oder Tomaten. Blöd nur, dass die nicht lange vorhalten.
  • Einen Becher Mandelmilch oder Soja-light-Milch mit Royal Flavour (derzeit habe ich nur die kleine kaukasische Hode aber Chocolate Cookies ist schon bestellt). Das ist ein Shake und hat trotzdem nur 50 Kalorien. Das kann man einplanen.
  • Wenn ich dürfte, würde Sport helfen. Direkt nach dem Sport habe ich immer gar keinen Hunger. Und wenn ich dann Hunger bekomme, kann ich einen Proteinriegel essen, der kalorienmäßig dank des Sports auf Null rauskommt.
  • Die Waldnymphe meint, ich könnte doch jetzt auf ein Defizit verzichten und nur noch über den Sport abnehmen. Ginge auch. Würde vermutlich helfen, wenn ich plötzlich achthundert Kalorien pro Tag mehr zur Verfügung hätte. Will ich aber noch nicht. Das wäre mir dann zu langsam, Normalgewicht hin oder her, da muss noch ordentlich weg!

Wie man sieht, ist außer dem sturen Ignorieren und dem Wasser alles eine kleine Kapitulation. Aber zum Glück weiß man immer, dass diese Phase auch wieder vorbeigeht. Warten, durchhalten. Better days are coming.

Derzeit beobachte ich mein frisches Tattoo mit Argusaugen. Heute Abend kommt die Suprasorb ab und dann teste ich, ob Aloe Vera Gel mir besser tut als Bepanthen. Dann ist vielleicht schon etwas schneller Sport wieder auf dem Programm … Vor allem, da ich ja recht wenig schwitze und am Oberarm sowieso praktisch gar nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s