Der Montags-Wiegewolf sagt …

Wiegewolf

neununddreißigste Woche und 63,9 Kilo.

Klingt prima. Kein Montagssprung nach oben! Jetzt muss ich die „Komma neun“ nur ein wenig nach unten konsolidieren.

Gestern waren wir nicht nur in Rogue One, sondern auch mexikanisch essen. Ersteres war absolut begeisternd. So ein genialer Film! So hätte The Force Awakens sein müssen! Besonders das Ende hat mich wirklich, wirklich entzückt. Und zwei CGI-Schauspieler jenseits des Uncanny Valley. Hätte ich nicht genau gewusst, dass beide mittlerweile entweder tot oder deutlich älter sind, hätte ich es nicht gemerkt.

Natürlich habe ich sämtliche Anspielungen verpasst und nicht einmal Alan Tudyk als Stimme von K-2SO erkannt. Schande über mich. Echt jetzt … dabei mag ich Wash so gern!

Der Film hat mir zwar sehr gefallen … aber mal wieder gab es weniger als zehn Frauen. Und nur drei in Sprechrollen. Den Bechdel-Test (zwei Frauen mit Namen sprechen miteinander über etwas anderes als die männlichen Hauptfiguren) hat er nur bestanden, wenn man davon ausgeht, dass jeder Nerd Mon Mothma erkennt und benennen kann, da in diesem Film ihr Name glaube ich kein einziges Mal fiel. Den Mako Mori-Test (eine Frau hat ihre eigene, von den männlichen Figuren unabhängige Agenda) hingegen hat er mit Bravour bestanden. Genau wie den Sexy-Lamp-Test (die weibliche Hauptperson ist nicht durch die berühmte Sexy Lamp aus A Christmas Story zu ersetzen, ohne dass etwas verloren geht). Und sogar der Furiosa-Test bildet kein Hindernis: Im Vorfeld haben sich Sprallos darüber aufgeregt, dass eine Frau die Hauptrolle hat (hat sie ja nichtmal allein) und drohten den Film deshalb zu boykottieren.

Prinzipiell also nett. Sehr schön Star Wars-y. So kanns weitergehen. Meinetwegen lebe ich dann auch mit den „großen“ Filmen von Jar Jar Abrams, so lange es so schöne „Nebenfilme“ gibt.

Beim Mexikaner hatte ich dann zwei kleine Quesiladas mit Rote Beete, Tofu und Erdnusssauce, was mir extrem gut geschmeckt hat und mein Kalorienbudget nicht überzog (letzteres war in diesem Fall nur ein untergeordnetes Kriterium, da ich vom morgendlichen Trainieren einen Bärenhunger entwickelt hatte).

Doof: Ich schlug mir an einem spitzen dekorativen Stuhlaufsatz dermaßen genau den Ellbogen an, dass er mir heute Morgen noch sehr weh tut. Ich hoffe, das gibt sich, da ich morgen ins Gym möchte.

Erster Urlaubstag. Yay!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s