Die Kartoffel aus dem 18. Jahrhundert

Tag nach dem Fressmassaker: Immer noch 63,6 Kilo. Das ist fein. Und das obwohl ich nur sehr grob darauf achten konnte, was ich so zu mir genommen habe und das unter Anderem auch zwölf Kekse beinhaltete.

Aber das war ein wirklich schönes Weihnachten! Schade, dass diese Zeit jetzt wieder vorbei ist (die beiden Feiertage sind für mich eigentlich nur die Gelegenheit, 48 Stunden lang Jogginghosen zu tragen).

Morgens habe ich Backwaren eingekauft, bin zur Waldnymphe und wir haben ausgiebig gefrühstückt. Dann wurde der Baum geschmückt („Wenn man noch etwas von den Zweigen sieht, hat man etwas falsch gemacht!“) und bei ihren Eltern zum Kaffee/Tee vorbeigeschaut.

Das Besondere dabei: Seit diesem Tag wissen unsere Eltern (also die kompletten der Waldnymphe plus die Mütter von Erklärfaun und mir), dass wir zusammen sind. Bisher wollten wir ihnen diesen Sachverhalt noch nicht zumuten – und 2/3 der Väter haben wir das ja auch noch nicht. Es wurde aber gelassen aufgenommen. Anscheinend ist ein besonderer Vorteil dabei, alt-68er als Eltern zu haben, dass sie der polyamoren Lebensweise aufgeschlossen(er) gegenüberstehen.

Abends bin ich dann zu meinen Eltern, der obligatorische Friedhofsrundgang wurde absolviert und dann gab es Kürbissuppe und veganes Bananencurry. Zum Nachtisch Eis mit Karamellsoße.

Und es wäre nicht Weihnachten, hätte es nicht eine Diskussion gegeben. Darüber, ob sich ein Vollbluthengst aus dem 18. Jahrhundert (ein Vorfahre unserer Pferde) nun „Pot8os“ oder „Potoooooooo“ schreibt. Und aus welcher der Linien er stammt. Einen Stapel alter Hengstbücher auf dem Couchtisch später hatte Lehndorff gegen Wikipedia gewonnen.

Später abends war ich dann noch online verabredet und ließ den Tag gemütlich mit Geplauder mit A. ausklingen.

Heute muss ich nicht mit zu meiner älteren Schwester, muss nicht meine Tante ertragen – absoluter Gewinnertag!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s