Warten auf den Sommer

Das wird ein Nerd-Post. Dies nur zur Warnung vorneweg (triggered!). An der Abnahmefront tut sich eh wenig. Mein Training gestern war hart aber im Endeffekt sehr befriedigend (ich bin im Moment sehr gnadenlos damit, die Gewichte zu erhöhen. Wozu Sport, wenn´s hinterher nicht weh tut?). Aber viel mehr ist nicht passiert. Höchstens noch, dass ich mich immer mehr mit MyFitnessPal anfreunde. Es ist sehr beruhigend, wenn eine App das Kalorienzählen für mich übernimmt. Note to self: die Bohnenbrötchen mal dort eintragen. Auch wenn ich dafür außer Kalorien- und Eiweißwert nichts weiß.

Also auf nach Tamriel.

Derzeit freue ich mich mehr auf den Juni, wenn Morrowind herauskommt und ich meinen neuen Warden-Charakter (Prototyp für die Optik siehe oben) spielen kann. Das aktuelle Update (Homestead) ist nicht ganz mein Interessensgebiet. Ich dekoriere recht ungern und zu etwas Anderem sind die fast vierzig verschiedenen Häuser, die man sich nun zulegen kann, nicht zu gebrauchen. Das Bastelsystem für Möbel und Dekoration wirkt zwar nett, ist mir aber viel zu aufwändig. Ich werde auf nichts gezielt hinarbeiten, sondern einfach sehen, was ich im normalen Spiel so finde.

Und dann … im Juni … der Warden!

Seit ich MMOs spiele (und das ist nun schon eine ganze Weile – nein, World of Warcraft war nicht das Erste!), habe ich einen gewissen Pool an Charakteren, die ich immer wieder in möglichst ähnlicher Form baue. Am längsten schleppe ich in dieser Hinsicht Sherku, Thalab und Ghurab mit mir herum. Die gibt es wirklich fast überall, wo ich einmal gespielt habe. Mittlerweile kam noch Red Karaz hinzu. Sie ändern manchmal ihre Form – Sherku ist zwar von SWTOR zu TESO ein Katzenwesen geblieben, war aber davor ein dunkelhaariger, dunkelhäutiger Mensch. Ghurab ist von Mensch zu Pureblood-Sith zurück zu Mensch mutiert und Thalab ging von Mensch zu Blutelf zu Mirialaner und zurück zu Mensch. Aber prinzipiell sind es immer „meine Purzel“. Oft behalten sie sogar ihre Rolle – Ghurab war immer Tank, genau wie Red. Nur Sherku wandelte sich von Damage Dealer zu Tank, während Thalab über die diversen Spielwelten vom Tank zum Damage Dealer und dann wieder zurück zum Tank wurde.

Und ab Juni werde ich mir noch einen Dauergast zulegen. Ich hoffe, sein Name wird noch frei sein. Klar, nur mit Vorname vermutlich nicht (obwohl vielleicht nicht gar so viele Waliser TESO spielen?), aber Vor- und Nachname sollte gehen. Ich werde nämlich meinen Werewolf-P&P-Charakter nach Tamriel scheuchen. Weil man Wolfspets und Wolfsmounts haben kann und ich sogar auf Wolfscompanions hoffe (sieht allerdings eher mau damit aus. Hoffentlich gibt´s dann Alternativskins zum Bären …). Dann noch die Werewolf-Skilllinie und er ist perfekt.

Und das Allerschönste: Man kann ihn optisch richtig gut nachbauen! Das, was ich da oben im Bild gebastelt habe, kommt dem, was ich immer gezeichnet habe, doch sehr nahe. In den Zeichnungen hat er die Narbe am rechten Auge noch nicht, die kam erst neulich dazu. Dann brauche ich aber auch noch ein blindes rechtes Auge. Und – was ein Glück! – auch das gibt´s in TESO.

Jap, von mir aus kann Morrowind kommen. Je früher desto besser! Warden-Class! Yay!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s