Yarr und so!

61,4 Kilo. Da ich heute Abend trainieren gehe, wird das morgen dann wieder mehr sein, weil ich nicht vorhabe, mich zurückzuhalten und dann wieder Muskelkater dafür sorgt, dass sich schon wieder Wasser einlagert und so weiter … Ach, geh doch fort!

Dafür läuft es sonst. Mein verstopfter Küchenabfluss wurde von Olé-Olé-Super-Handwerkervatereinheit wieder auf Vordermann gebracht und ich konnte mit Enthusiasmus die SpüMa anwerfen. Ich habe mich so verdammt schnell wieder an sie gewöhnt, das geht auf keine Kuhhaut.

Außerdem habe ich mir eine kleine Küchenmaschine bestellt. Um das Gemüseschnitzeln endlich outsourcen zu können. Und das Rühren von Dingen. Und das Steifschlagen von Eiweiß. Ich werde massiv faul – aber für körperliche Ertüchtigung gehe ich dann doch lieber ins Gym, dort ist das spaßiger.

Soweit die Erfolgserlebnisse des realen Lebens.

Auch im Virtuellen ist viel los. Wie jeden Montag war ich mit den drei J.s in Tamriel unterwegs und habe mich in gefährliche Dungeons gewagt. Dieses Mal zu meinem Entzücken in einen mit Piratenthema. Wir haben dem untoten Captain Blackheart und seiner infernalischen Mannschaft auf die Mappe gegeben.

Lief sehr gut. Nur First Mate Hastenichgesehen hatte eine Mechanik, die uns verwirrte und in regelmäßigen Abständen Heiler und einen DD one-gehittet hat. Ohne dass ich als Tank etwas hätte tun können. Ich habe meine Vermutungen, wie wir sinnvoller hätten vorgehen können, da es aber auch so ging, heben wir uns die „schönere“ Variante für das nächste Mal auf. Denn wir müssen auf jeden Fall noch einmal in diesen Dungeon, da dort das Knight Errand-Set fällt, das ich sehr gerne hätte. Und ich habe erst drei Teile, das reicht hinten und vorne nicht.

Nach dem Endboss merkten wir erstaunt, dass J3 mal wieder vergessen hatte, die Schwierigkeit des Dungeons zu kontrollieren und wir das Ganze auf dem hohen Schwierigkeitsgrad gemacht hatten. Nicht, dass uns das allzu stark aufgefallen wäre – aber wir wuchsen trotzdem grade mal um zehn Zentimeter, dass wir so gut waren.

Prinzipiell bleibe ich bei meiner Einschätzung, dass TESO in Sachen Gruppeninhalten nicht ganz die Komplexität und den Herausforderungsgrad von SWTOR hat. Zumindest im Heroic-Content. Zwar hatte ich gestern ein paar interessante Bosse, die mir als Tank auch ein paar Kniffe abverlangten – aber nichts gegen ein Heroic Blood Hunt oder Heroic Manaan.

Aber wer weiß – ich habe immerhin noch kaum etwas von den vielen TESO-Dungeons gesehen. Und rein optisch sind sie auf jeden Fall ein Fest.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Weißt du was cool wäre? Eine TESO-Einführung. 😀 ich bin nicht der große Gamer und ehrlich gesagt verstehe ich kein Wort von den entsprechenden Beiträgen 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s