Und dann hat man nicht einmal ein Snickers …

tasse_fe_geburtstag

Die drei Wölfe auf der Kaffeetasse. Das wär´s. Klappt nur leider nicht.

Nix läuft. Ich stagniere nicht nur gewichtsmäßig, sondern scheitere im Moment auch sonst an den trivialsten Aufgaben. Ich bin fahrig und unkonzentriert, mache absolut unbegreifliche Fehler und fühle mich so, als sei mein Kopf mit Watte ausgestopft und als würde mich eine dicke Glasscheibe vom Rest der Welt trennen. Ich kann sehen, was passiert, bin aber unfähig, es zu beeinflussen, weil ich zu langsam bin, meine Gedanken in all´ dem Zellstoff feststecken und ich nichts wirklich berühren kann.

Gestern habe ich zum Beispiel vergessen, zu tanken. Und durfte deshalb heute Morgen für fast ein Euro fuffzich pro Liter auf der Autobahn Benzin fassen. Ich habe noch nie vergessen, zu tanken. Schlicht und einfach noch nie. Aber gestern kam es mir nicht in den Sinn. Beziehungsweise: Ich dachte die ganze Heimfahrt daran und vergaß es völlig, als ich die Autobahnabfahrt nahm.

Außerdem habe ich es geschafft, eine Bestellung bei einem Online-Tassenbedrucker zu vergeigen. Ich war zu dämlich, die Eingabemaske zu kapieren. Ich fand die Option, mit Kreditkarte zu bezahlen, einfach nicht. Ich habe etwas angeklickt, von dem ich dachte, dass es das Richtige sei und nun ist irgendetwas passiert, das ich nicht beschreiben kann. Ich muss dort anrufen und alles stornieren. Oder irgendwas tun. Etwas, das mich überfordert. Dabei möchte ich doch nur ein Geburtstagsgeschenk für die Waldnymphe.

Dass ich auf der Arbeit seit zwei Wochen nur noch Mist baue, versteht sich irgendwie von selbst. Dazu noch Kleinigkeiten wie ständig Dinge fallen zu lassen, kaputt zu machen oder zu verlegen und mein Tag ist perfekt.

Ich möchte mich nur noch zu Hause verkriechen und die Welt aussperren, bis … keine Ahnung. Irgendwas eben. Es besser wird. Oder so.

Dummerweise habe ich diesen Luxus nicht, sondern muss noch diese ganze Woche inklusive Wochenende roboterhaft funktionieren.

Ich hätte gern irgendein beliebiges Zeichen, dass es sich lohnt, trotzdem immer weiterzumachen. Irgendein Gebiet, auf dem es endlich vorangeht. Ein Erfolgserlebnis.

Irgendwas, verdammt!

Advertisements

6 Kommentare

  1. I feel you. Nur das Beste und viel Kraft für dich!

    Ich liebe deine Zeichnungen und freue mich jeden Tag über den neuen Beitrag, über die Wölfe musste ich herzlich lachen:D. Ich finde, du bist sehr talentiert und machst großartige Sachen.

    *umärmelt*

    Gefällt mir

    1. Fianna Galliard, Silver Fang Philodox und White Shadow Ahroun – die müssen so sein. 😀
      Aber passte halt perfekt und ich würd´ ihr das so gern schenken (immerhin gehören die beiden rechten Wölfe ja ihr) und überhaupt … ach, Leben is‘ komplex!
      Danke für die Aufmunterung!

      Gefällt 1 Person

  2. Ich freue mich über jeden neuen Blogeintrag von dir…wollte ich nur mal so sagen. Und dein Zustand könnte durchaus an deinem Dauerstreß wegen der Samstagsarbeit liegen, oder? Wenn ich nicht genug Zeit für mich abbekomme geht es mir ähnlich wie dir. Es wird alles wieder besser – ganz bestimmt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s