Ungewöhnliche Zeiten, ungewöhnliche Maßnahmen

Durcheinander in TESO, Durcheinander in meinem Kopf – alles eine Soße.

Mir reicht es mit dem Plateau. Ich verliere sehr gründlich die Geduld. Und was, wenn es gar kein Plateau ist, sondern mich MyFitnessPal mit den Kalorienwerten einfach nur völlig in die Irre geführt hat? Immerhin fiel der Beginn der Stagnation exakt damit zusammen, als ich angefangen habe, meine Kalorien über diese App zu zählen. Zufall?

Jedenfalls muss ich jetzt aktiv werden, sonst schnappe ich über. Ich habe schon wieder Schlafstörungen, bin aggressiv und völlig unerträglich. Wobei das auch am beginnenden Frühling liegen kann. Ich kann mich an keinen März der vergangenen Jahre erinnern, in dem ich auf mehr als drei, vier Stunden Schlaf pro Nacht gekommen wäre. Wobei sich das mittlerweile zu einer reinen selbsterfüllenden Prophezeiung gemausert haben könnte – immerhin erwarte ich ja, dass ich im Frühling schlaflos werde.

Egal. Zeit, etwas zu tun, ist auf jeden Fall.

Also werde ich testweise nächste Woche komplett auf MyFitnessPal pfeifen und meine Kalorien selber tracken. Dazu noch massiv herunterfahren. MFP lässt einen unter tausend Kalorien keinen Tag abschließen. Was für mich irrelevant ist, da ich das sowieso in 90% der Fälle vergesse und die Voraussagen zum Gewicht aus der App ein schlechter Witz sind.

Ich werde am Sonntag also Folgendes für jeden Tag der Woche vorkochen:

  • 200 g Shirataki – 20 kcal
  • 200 g Gelberüben – 62 kcal
  • 400 g Dosentomaten – 88 kcal
  • 50 g Zwiebeln – 15 kcal
  • 96 g Kichererbsen (krumme Zahl, aber die Dose hat 480 Gramm) – 115 kcal
  • 200 g Zucchini – 46 kcal
  • 100g Spitzpaprika – 37 kcal

Macht zusammen 403 Kalorien. Und ergibt einen ziemlichen Haufen Matschepampe der wohlschmeckenden Art. Vielleicht haue ich noch einen Löffel Joghurt rein, dann käme ich auf 423 Kalorien. Wird in jedem Fall eiweißmäßig eine knappe Woche werden, was meinen wachsenden Muskeln kaum gefallen kann. Schade, da ich gerade an den Oberarmen im Moment richtig heftig zulege, das muss ich mal wieder dokumentieren. Tatsache bleibt, dass ich weiter abnehmen muss, sonst sieht man die Muskeln unter dem zu hohen Körperfettanteil auch nicht. Und sollte diese Woche erfolgreich sein, werde ich MyFitnessPal im Folgenden den Finger zeigen.

Mein Mittagessen lasse ich gleich. Das ist mit 415 Kalorien auch im selben Rahmen.

Wenn Abnehmen einfach wäre, gäbe es nicht so viele dicke Leute. Aber dass Abnehmen so stressig sein kann, sagt einem auch niemand!

Korrektur des Abendessens Dank Wrens Mithilfe:

  • 200 g Shirataki – 20 kcal
  • 200 g Gelberüben – 62 kcal
  • 20 g getrocknete Tomaten – 36 kcal
  • 50 g Zwiebeln – 15 kcal
  • 250 g Magerquark – 180 kcal
  • 200 g Zucchini – 46 kcal
  • 100g Spitzpaprika – 37 kcal

Ergibt 396 Kalorien. Und vermutlich schaffe ich so eine Portion nicht mal im Traum. Das sehe ich dann beim Kochen, was das für einen Berg ergibt!

Advertisements

15 Kommentare

  1. Huhu, Shirataki sind guter PLan *nommi* aber das mit dem Eiweiß gibt mir auch zu denken, denn Eiweiß macht glücklich und satt und muskeln und alles brauchst bzw möchtest du ja, oder? . Nicht dass diese Woche die Woche der Wadenkrämpfe wird:) Wie wäre es denn mit Dosenthunfisch/Ei/Skyr (Naturskyr hat ja 11g Protein auf 100g und echt wenig kcal), Tofu als Eiweißquellen. Zu den kalorienwerten: FDDB ist echt gut.

    Wren

    Gefällt mir

    1. Thunfisch fällt flach wegen Tier. Und Eiweiß ist halt leider auch verdammt kaloriendicht. Wenn ich also eine großes-Defizit-Woche fahren möchte, muss ich in den sauren Apfel beißen und sparen.
      Zum Mittagessen habe ich ja immer 100 Gramm Magerquark, 100 Gramm Magerjoghurt, Eiweißbrot und ein gekochtes Ei – das sollte mit 35 Gramm Eiweiß die schlimmsten Nöte abfedern. 🙂
      Brauchen würde ich ungefähr 60 Gramm … aber einen Tod muss man sterben, wenn man testen will, ob man noch abnehmen kann oder das wirklich das „this is my life now“-Plateau ist.
      Und ungefähr 20 Gramm Eiweiß hat das Abendessen ja auch noch. Damit bin ich dann nur knapp unter meinem Bedarf.

      Aber Du hast schon recht. Ist sollte ein Eiweiß-Refeed einplanen. Die Kichererbsen bieten sich zum Ersetzen durch Quark an.

      Gefällt mir

      1. Ahhhh sorry ich vergesse das mit dem Tier immer ^^°. Achso, na das klingt dann ja insgesamt nur halb so schlimm mit dem Eiweiß:D. Bedenke beim pflanzlichen Eiweiß immer: von dem was theoretisch drin ist, kannst du nur 2/3 etwa verwerten, der Rest ist so gebunden dass dein Körper das nicht nutzen kann, das vergessen halt viele bei der Kalkulation. Viel Erfolg ansonsten! Gewicht halten is immer einfacher, als auch den Rest noch abnehmen, aber das schaffst du!

        Gefällt mir

        1. Dann sollte ich doch die Kichererbsen durch Quark ersetzen. Wird optisch nicht hübscher dadurch – aber nahrhafter. 😀
          Dann nehme ich 200 Gramm Magerquark, das sind 28 Gramm Eiweiß zusätzlich für 144 Kalorien. Dafür keine Kichererbsen und ich spare an den Tomaten, da sollte die Hälfte reichen, um Geschmack zu geben.

          Danke Dir! 🙂

          Gefällt mir

      1. Es gibt auch diese „Soft-Tomaten“, die sind halbgetrocknet und ohne Öl, manchmal gewürzt/gesalzen. (Hab meine vom Netto mit Chili dran, extrem lecker!) Die muss man nicht einweichen. Die ganz trockenen werden auch durch einweichen meist nicht wirklich essbar.

        Gefällt mir

  2. Huhu, zwei Vorschläge hätte ich da (Männer wieder mit konkreten Lösungsvorschlägen, nervig, ich weiss… 🙂

    Nummer 1: Es kann durchaus sein, dass MyFitnessPal die alte Formel zur Kalorienberechnung verwendet, da kommen im Schnitt 300 kcal zuviel raus, das kann genau der Betrag sein, warum Du stagnierst. Die alte Formel heißt übrigens „Harris-Benedict“ und ist veraltet, wird aber tatsächlich immer noch in den meisten Kalorienrechner (im Netz) eingesetzt. Ich fürchte, daran ist Frauenlogik schuld. Hab das live miterlebt, wie eine Freundin beide Formeln ausprobierte und spontan sagte: „Ha! Da kommt mehr raus, dann nehm ich den Wert!“ – Seiten mit höheren Ergebnissen sind wahrscheinlich erfolgreicher…

    Vergleich mal deinen Wert aus MyFitnessPal mit meinem Rechner, der benutzt die „Mifflin-St.Jeor“-Formel, die als 5% akkurater gilt:
    https://kochkatastrophen.blogspot.de/p/rechner-kalorien.html

    Ich könnte wetten, dass MyFitnessPal das höhere Ergebnis hat. (Leider benutzt auch fddb.info, auf das ich gerne verweise, die falsche Formel.)

    Nummer 2: Du willst Muckis, also brauchst Du den richtigen Eiweiß-Input. Ich hab das Thema gerade für einen Kumpel recherchiert und eigentlich ist es total einfach:

    Wenn Du Sport machst, kriegt der Muskel feine Risse. Ist kein Problem, solange genug Eiweiß da ist, um das zu reparieren. Ist hingegen nicht soviel Eiweiß im Körper vorhanden, ist das Gewebe schlicht „kaputt“ und der Körper baut es ab, nix ist mehr mit Muskelzuwachs.

    Ich will dafür die Tage auch einen Eiweiß-Rechner im Blog basteln, aber für dich reichen ja auch die reinen Werte:

    http://www.menshealth.de/artikel/tierisches-vs-pflanzliches-eiweiss.359490.html#menge

    Einsteiger: 1,0 bis 1,2 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht
    Fortgeschrittene: 1,2 bis 1,5 Gramm pro Kilo Körpergewicht
    Profis: 1,5 bis 2 Gramm pro Kilo Körpergewicht

    Mein Kumpel, der jeden Tag Kraftsport macht, ist zwar ganz sportlich, aber für die Anstrengung sollte er eigentlich phantastische Muskeln haben. Er dachte immer, er wäre ein „Hard gainer“, aber jetzt probiert er mal sechs Wochen die empfohlene Eiweißdosis. Und da man muss man sich richtig disziplinieren, er soll ca. 180 g Eiweiß essen, das ist gar nicht so leicht zu erreichen.

    Gefällt mir

    1. Super, Danke für die Links! 🙂 Unterscheidet sich leider nicht so arg von dem, was MFP mir ausgespuckt hat (maximal 100 kcal weniger). Ist aber 200 weniger als andere Rechner, die ich aber nicht verwendet habe.
      Ich sollte also, wenn ich bei MFP 500 Defizit habe, bei Deinem Rechner auch auf 400 Defizit kommen und nicht auf Erhaltung. Grmpf. Das nervt ganz schön.
      Naja, ich beobachte das nächste Woche mal ganz genau.
      Protein ist so eine neverending story. Ich bin derzeit bei 1,2, nächste Woche dann bei 0,9 oder so. Also alles noch im Rahmen.

      Gefällt mir

  3. Du stufst dich beim Proteinverbrauch als Einsteiger ein? Ich würd dich mindestens bei Fortgeschritten sehen – ich tu NIX, ICH bin Einsteiger… 🙂

    Das mit den Kalorien ist betrüblich, dann hakt es wohl wirklich woanders…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s