Der wahre Horror bleibt die Föhnfrisur

Finn_Poledance_wip

Work in Progress. Einer der RP-Charaktere der Waldnymphe.

60,3 Kilo. Zykluswasser, ein Zykluspickel am Kinn (das erzählt einem in der Pubertät auch keiner, dass man dank der Hormone sein Leben lang immer wieder mal Pickel haben wird!), Trainingswasser und Gemüse-versalzen-Wasser. Naja, dann steht da halt mal wieder die sechs vorne. Lebe is hart.

Dafür lief das Training gestern auch gar nicht gut. Die eine Woche ohne Sport hat gereicht, um mich völlig aus der Bahn zu werfen. Ich habe nur sehr wenig gemacht und war hinterher trotzdem absolut im Eimer. Ich überlege, sobald das Wetter nicht mehr so kalt ist (im Moment tanzen vor meinem Fenster gerade Schneeflocken), eine Krafteinheit durch Joggen zu ersetzen. Also zwei Tage in der Woche Muskelaufbau, ein Tag Cardio. Mehr Sport bringe ich nicht unter – ich habe ja jetzt schon kaum noch einen Abend nur für mich, was für introvertierte Menschen ganz schön stressig ist. Keine Möglichkeit, die Batterien in friedlicher Einsamkeit aufzuladen …

Und der Posttitel? Ich habe die ganze Nacht Achtziger-Jahre-Horrorfilme geträumt. Drei Stück! In etwa auf dem Niveau von Langoliers. Jetzt habe ich eine vage Furcht vor verlassenen Shopping Malls, Hotels mit Paisley-Tapeten und Strahlung aus dem All. Von Schulterpolstern und Haarspray gar nicht zu reden. Mein Unterbewusstsein hat wirklich alles gegeben, da kann man nicht meckern! Einziger Ausrutscher: Aus unerfindlichen Gründen war Obi Wan auch mit von der Partie. Aber das könnte natürlich daran liegen, dass Ewan McGregor neben Chris Pratt meine absolute Achillesferse ist.

Weitere, mit dem zuvor Geschriebenen natürlich völlig unzusammenhängende Beobachtung: Mein Imperator ist eine feine Sache, hat aber blinde Flecke. Er zählt Aktivitätsminuten nur nach Lust und Laune. Irgendwann hat er mir mal 18 davon angerechnet – aber nie dann, wenn ich Sport mache und mein Puls wirklich auf 150 ist. Das ignoriert er völlig. Selbst dann, wenn ich extra „Aktivität“ einstelle, juckt ihn das für die wöchentlichen Minuten nicht im Geringsten. Also lebe ich einfach damit, dass er stetig behauptet, ich würde in der Woche null bis maximal 18 Minuten Aktivität haben. Vielleicht frage ich mal das Internet, ob das ein bekanntes Problem bei dieser Art von Sithlord ist.

Und noch mehr Unzusammenhängendes (man merkt, dass ich nach dem nächtlichen Horrorfilm-Marathon noch nicht wirklich wieder ganz in der Realität angekommen bin). Ich denke an einer nächsten Erweiterung meines rechten Sleeves herum. Wobei das nicht ganz stimmt, da das nächste Tattoo auf dem Arm gar keinen Platz mehr hat (ich mag Weißraum), sondern entweder auf Schulter oder Rippen oder Hüfte ausflocken wird. Dass es ein jagender Wolf (das übernächste Tattoo wird dann folgerichtig ein fliehender Hirsch) sein soll, ist schon sicher. Jetzt werde ich wieder Monate mit dem Design verbringen. Darauf freue ich mich! Ist sowieso besser, sich Tats im Winterhalbjahr stechen zu lassen, damit man unter der Folie und während der Heilung nicht so schwitzt.

Ich mag es, Ziele zu haben.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Oh mein Gott, Langoliers! An den hab ich ja schon ewign icht mehr gedacht… Ich fand den damals echt gut, die Angst vor dem Unbekannten und das Gefühl, dass etwas einfach nicht stimmt, ohne benennen zu können, warum… Bis dann die Monster zu sehen waren, dann wars albern. Wie das immer so ist.
    Zu deinen Tattoos: Kennst du Mo Ganji? Wenn das, was ich gelesen habe, stimmt, ist es super schwer bei ihm nen Termin zu bekommen, aber ich glaube, dass dir seine Arbeit vom Stil her gefallen würde.

    Gefällt mir

    1. Den Tattoo-Artist kannte ich von den Werken her aber nicht vom Namen.
      Ist aber keine Option, da ich ja meine Designs immer selber mache und dann „nur“ stechen lasse. Da lohnt ein teurer Spezialist nicht wirklich. 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s