Mein Leben als Couchbewohner

Nun, nicht ganz natürlich. Wir haben uns gestern immerhin davon wegbewegt, um uns beim Inder lecker Fresschen zu holen. Aber ansonsten fielen die geplanten Aktivitäten aufgrund diverser „Meh .. bäh“-Zustände des Restes der Beziehungskonstellation aus.

Ich jedoch hatte einen Liter Kaffee getrunken und habe mich deshalb damit vergnügt, weit weg zu parken und zur Waldnymphe zu rennen und alle acht Stockwerke bis zu ihr hoch zu sprinten.

Das war jetzt nicht wirklich der bewegungsmäßige Overkill, hat aber ein wenig geholfen.

Heute bin ich wieder auf 58,7 Kilo und gespannt, ob mein Körper bis morgen wieder mehr Wasser einlagert oder es abgibt. Die Chancen sind wie immer 50:50. Wahrscheinlich aber schlechter, da ich heute vorhabe, seeeehr ausgiebig im Gym herumzutoben. So richtig „Training mit alle und schafe Soß“.

Apropos „indisch essen“. Das hat mir gestern einen veritablen Lachflash beschert. Wir suchten nach einem Restaurant in Kirchheim, das eine indische Kollegin der Waldnymphe empfohlen hatte (sollte besonders großartiges Nan haben, hatte es dann auch. Grünes Nan… mjam!), weshalb ich „indisches Restaurant Heidelberg“ in Google fütterte und dann tauchte das RajaRani auf. Man achte auf die Beschreibung. Fliesenboden! Es hat einen fucking Fliesenboden! Wenn das nicht das Killerkriterium ist, nach dem ich ein Restaurant aussuche, weiß ich auch nicht was! Fliesenboden! Im Gegensatz zu den ganzen Kaschemmen mit gestampftem Lehm und Binsen gibt es dort abwaschbare Fliesen. Gesundheitsamt – ´lo and behold!

Das gemeinte Lokal war dann das „Indian Palace“ in der Karlsruher Straße. Sehr zu empfehlen. Und hat auch Fliesenboden.

Noch ein Schwenk: Marc vom Kochkatastrophenblog hat jetzt eine Facebook-Gruppe. Ich selber bin bei Facebook aus den üblichen Gründen nicht dabei, weise aber natürlich mit Freude darauf hin, weil Gemeinschaft immer was feines ist. Also – Uffbasse. Da isses!

Advertisements

3 Kommentare

  1. Oah ich liebe Indisch! tollerweise haben wir hier auch einen ganz ausgezeichneten Inder, grünes Naan klingt aber echt sehr nommig! In der FB- Gruppe bin ich schon drin, und sogar Mod:DTrolle haben also keine Chance:)

    Gefällt mir

    1. Das grüne Nan war gefüllt mit Erbsen und Irgendwas. Auf jeden Fall sehr toll!
      Facebook ist einfach nichts, was mich interessiert. Mir reichen meine anderen Kanäle. Und es ist auch außer G. keiner meiner Freunde dort, von daher habe ich keinerlei Veranlassung, mich da nackig zu machen. 😀 Aber ich wünsche Dir das flammende Trollschlächterschwert plus 5! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s