Unmut und so

Love me to the end

Computerspielmäßig ist mir derzeit mehr nach Düsternis in Second Life.

Eigentlich wollte ich mich dadurch, dass ich erst einmal eine Zeitlang Gesamtumsatz esse, von Stress befreien. Sowohl körperlich (immerhin baut das Cortisol ab) als auch seelisch. Damit ich mich mehr auf Sport konzentrieren kann. Dass ich wieder etwas Normalität haben kann.

Dummerweise explodiert mir dieses Vorhaben gerade in Zeitlupe direkt ins Gesicht. Anstatt, dass das eingelagerte Wasser nun verschwindet, bin ich nochmal zwei Kilo schwerer geworden. Ich bin wieder über sechzig Kilo. Ganz großes Kino. Ich habe gar keine Lust mehr, herauszufinden, was das mit meinem Körperfettanteil gemacht hat. Ich bin also wieder soweit, mich jeden Tag zu wiegen und immer genervter und zwanghafter zu werden.

Und, ja, ich habe das Gefühl, dass die Diät mir vielleicht nicht „den Stoffwechsel zerstört“ hat, aber irgendetwas hat sich definitiv so verändert, dass mir sogar 1550 Kalorien pro Tag zu viel sind. Trotz jede Woche vier, fünf Stunden Sport.

Besteht mein weiteres Leben also darin, wieder auf 1000 bis 1200 Kalorien zu gehen und dort zu bleiben? Na super. Da wäre es wohl wirklich besser gewesen, fett zu bleiben. Da hatte ich wenigstens keinen Frust mit dem Essen, konnte mir Schokolade oder Kekse leisten, ohne Zucken am Augenlid zu bekommen und habe mich nicht darüber definiert, wie ich aussehe. Und scheißegal, ob ich dann keine fünf Kilometer am Stück mehr Joggen oder Gewichte stemmen kann, wenn ich dafür nicht mehr diesen völlig unberechenbaren Schwankungen ausgesetzt bin. Für meine Seele bringt es derzeit gar nichts, körperlich gesund zu sein, wenn der Preis ist, dass ich so verdammt wenig essen darf, damit ich nicht wieder zunehme (und dann trotzdem shitfucking zunehme!). Ich will wieder Nudeln essen können. Und Brot. Und Gebäck, das nicht auf Teufel komm raus von jedem Geschmacksträger befreit wurde, damit es ins Budget passt. Ich will keine Selbsthass-Attacke mehr, wenn ich eine Banane esse, wo doch andere Obstsorten viel kalorienärmer sind. Ich will Vollmilch trinken, ohne dafür eine Mahlzeit zu streichen.

Ich will mein Leben zurück.

Mein Essen für heute:

  • Quarkporridge (362)
  • Zwei Scheiben Bananenbrot (133)
  • Ofengemüse mit Tofu (500)
  • Banane mit Erdnussbutter (263)
  • Skyr mit Brombeeren (253)

Macht zusammen 1511 Kalorien. Drauf geschissen.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Naja, selbst wenn 1550 kcal zu viel sein sollten (was sie auf keinen Fall sind!) dann können sie unmöglich so viel zu viel sein, dass du 2 kg zugenommen hast. Aber deinen Frust kann ich natürlich verstehen…

    Gefällt mir

    1. Ja, aber was, wenn sie doch zu viel sind? Wenn ich nun tatsächlich deutlich weniger brauche?
      Man kann mir tausendmal sagen, dass es nicht möglich ist … wenn die Tatsachen dagegen sprechen?
      Ich glaube, ich bin einfach nur frustriert, dass die Abnahme nicht dazu geführt hat, dass ich nun „happily ever after“ mit meinem Körper lebe. Sondern mich im gleichen Kriegszustand damit befinde wie vor einem Jahr.

      Gefällt mir

  2. Vielleicht besteht die Zunahme ja nicht aus neuen Fetteinlagerungen, sondern rührt daher, dass die Kohlenhydratspeicher jetzt wieder gefüllt sind und somit mehr Wasser speichern? Geht mir immer so, dass nach einem Kaloriendefizit das Gewicht wieder etwas höher geht, sich dann aber stabilisiert. Und klar, wenn das dann stresst, sammelt sich noch mal mehr Wasser an.
    Ansonsten … ich kann Dich verstehen, was das kleine Budget angeht. 1500 Kalorien sind wirklich nicht viel.

    Gefällt mir

    1. Ich esse aber eigentlich nicht viel mehr KHs als vorher. Zumindest im Verhältnis. das dürften so 30 Gramm mehr sein oder so.
      Und das kleine Budget saugt total. Klar, es ist ohne Sportkalorien, nur der „Grundumsatz plus 1,2er-Bürojob-PAL“ aber manchmal wünscht man sich echt, größer gewachsen zu sein. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s