Ruhe reinbringen

Vom Kollegen eine in Gallifreyan beschriftete Kette mit dem Time Lord Seal bekommen. #drwho

A post shared by B.S. (@pinkpointypony) on

Ich habe es tatsächlich geschafft, gestern nur drei Sätze Bench Dips (der Trizeps ist immer noch mein großes Thema) und sonst gar nichts zu machen. Gut, eine größere Putz- und Aufräumorgie – das lag aber daran, dass der neue Grafiktreiber sich nur sehr zäh herunterladen und installieren ließ. Jedermann weiß schließlich, dass nie so viel und so gründlich Hausarbeit erledigt wird wie in der Zeit, in der man darauf wartet, dass ein Computer etwas tut oder das Internet wieder verfügbar ist.

Aber sonst habe ich tatsächlich nichts getan. Habe meinem Körper Zeit gegeben, sich etwas zu erholen. Und es scheint zu wirken. Ich bin schon ein wenig wacher, habe besser geschlafen und weniger Schmerzen. Was auch hilft, den emotionalen Druck rauszunehmen, ist, dass ich wieder am leichtesten Punkt meines Zyklus angekommen bin. Jeden Monat lagere ich bekanntermaßen vier Kilo Wasser ein und gebe sie in den letzten anderthalb Zykluswochen wieder ab. Stetiges Geschwanke zwischen 58 und fast 62. Macht mich saumäßig wütend und verunsichert zutiefst, weil ich mir jeden Monat einbilde, das mit dem Gewichthalten gnadenlos zu versauen. Nur um ebenso jeden Monat völlig überrascht zu sein, wenn ich wieder bei 58,1 lande. Leider nie 57 oder gar darunter. Aber das erreiche ich vielleicht in einer Abnehmrunde im Winter. Da bin ich noch nicht sicher. Prinzipiell ist das große Endziel immer noch die 56. Aber ob ich das schaffe, weiß ich nicht. Dazu müsste ich wahrscheinlich eine ganze Weile auf Sport verzichten, um die Kalorienmenge ausreichend zu reduzieren. Und so eine mies-heftige Cuttingphase ist derzeit einfach nichts, was ich tun möchte.

Pareto-Abnehmen. Die letzten zwanzig Prozent (wobei das ja sogar deutlich weniger sind … die letzten fünf Prozent!) sind um den Faktor vier schwerer als alles davor.

Lieber noch ein wenig Haltephase üben. Und dabei regelmäßig in Panik und Trübsal verfallen, sobald die monatlichen Wasserkilo ankommen. Regelmäßig davon überzeugt sein, dass man es nicht schafft und gnadenlos wieder fett wird. Ach, gesund leben ist nix für Sissies!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s