Total verkalkt – meine Nützlichkeit im kommenden Skeleton War

Gestern also erstens wieder 400 Kalorien in die Eis-Spardose eingezahlt. Zweitens festgestellt, dass es bei uns im Rewe gar kein Ben&Jerry’s gibt, was meinen Plänen für Samstag einen empfindlichen Schlag versetzt und drittens war ich wegen meiner Schulterschmerzen und dem knackenden Knie beim Arzt.

Der Doktor sah sich zuerst alles an, drehte herum, ließ mich gegen seine Hand drücken, schieben, alles Mögliche eben. Dann wurde geröntgt. Und hier gab´s das Highlight des Tages für mich, als die Arzthelferin mit den Worten „Sie sind ja schlank“ die kleinste Bleischürze von der Ablage nahm. Hoo-fuckin’-raay. Fremdwahrnehmung für den Gewinn. Andererseits hatte ich eh schon Oberwasser, weil mir mittlerweile trotz Muskelzugewinn die Qwertee-Shirts in „S“ passen. Und die sind eigentlich wirklich klein.

Egal, weiter im Text. Die Röntgenbilder ergaben, dass ich einen Kalkeinschluss an der Bizepssehne (kann auch anders heißen und ich verwechsle da etwas) in der Schulter habe. Das führt dazu, dass ich manchmal eine Entzündung produziere, wenn ich mich dort überanstrenge. Was bei Dingen wie Bankdrücken, Reverse Flys und Seilspringen gut passieren kann. Ich muss jetzt also erst einmal zwei Wochen Pause machen, was die Gewichte und Bodyweight (außer Glute Bridge und ein klein bisschen Bicep/Hammer Curls, das darf ich noch) angeht (der Arzt ließ leider nicht mit sich Feilschen. Ich war enttäuscht) und dann sehen, dass ich die für die Schulter belastenden Übungen etwas verteile. Doof, weil mir definierte Schultern mit am Wichtigsten sind und ich mich gern darauf konzentriere. Aber ich höre auf den Experten und mache langsam.

Und dann noch das Knie … zuerst dachte der Doc an beginnende Arthrose, befragte mich zu meiner Lauftechnik und riet mir an, mehr auf dem Vorderfuß zu laufen und noch kürzere Schritte zu machen. Nach dem Röntgen war das mit der Arthrose und die angedachte Kniespülung (örks) zwar reichlich vom Tisch, doch stellte sich heraus, dass ich mir beim übertriebenen Radfahren letztes Wochenende die Kniescheibe leicht nach außen verschoben habe. Das erklärt das Knacken. Außerdem scheint die Patella an sich etwas unsymmetrisch. Jedenfalls wurde mir eine Stützbandage verschrieben, die ich jetzt tragen soll, bis das Knie sich wieder normal anfühlt.

Joggen wurde mir nicht verboten, so lange ich dabei beschwerdefrei bin und die Bandage benutze. Na, wenigstens ein bisschen Sport darf ich die nächsten zwei Wochen also machen!

Tja, die Bandage … ich bin direkt zum Sanitätshaus, das praktischerweise im selben Gebäude ist, und habe die Verschreibung eingelöst. Ich nahm die billige Variante, da ich keinen Unterschied spüren konnte und für zwei Wochen nicht 26 statt sechs Euro ausgeben wollte, wenn sogar die Fachangestellte meinte, das sei meiner persönlichen Präferenz überlassen. Ich bin nach Hause, zog meine Laufsachen an, werkelte die Bandage übers Knie und muss sagen, dass mein Respekt für Annesch noch einmal gewachsen ist. Alter Schlappen, die Vorstellung, so etwas den ganzen Tag am ganzen Bein zu haben … das ist nix für Weicheier. Lady, you rock!

Jedenfalls lief ich damit meine Runde. Konzentrierte mich darauf, einen Extremtest zu machen um zu sehen, ob das Teil rutscht. Dazu dann noch der Versuch, das Vorderfußlaufen und die kleinen Schritte zu praktizieren. Das Ergebnis: Die besten Rundenzeiten, die ich je hatte (5:08!). Bei gleichbleibendem Kalorienverbrauch. Also laufe ich so einfach effizienter. Coole Sache. Und die Bandage ist auch nicht gerutscht oder hat mich sehr behindert.

Heute war die Kleidungswahl fürs Büro allerdings nicht ganz einfach. Meine normalen Jeans sind skinny und die gingen zwar problemlos über die Bandage, ich sah aber aus wie der letzte Honk, weshalb ich auf meine weiten Sommerhosen zurückgegriffen habe. Kann man Bandagen auch über Leggins/Strumpfhosen ziehen? Dann könnte ich mal wieder Rock tragen. Rock ohne was drunter ist mir in unserem Kühlschrankbüro zu kalt.

Heute Abend werde ich mal nachsehen, ob es im Voldemart Ben&Jerry’s gibt. Da ich derzeit nicht Fahrrad fahren sollte, schränkt das meinen Radius ein und ich muss das Auto für diese Expedition nutzen. Dumme Sache. Hoffentlich ist das Knie bald besser! Außerdem schaue ich Youtube-Videos, in denen B&J-Fake-Eis getestet wird. Hilft nur nicht, da die Fakedinger alle nur Cookie Dough (dass der Tester „dough“ die ganze Zeit wie „duu“ ausgesprochen hat, hat mich irrational aufgeregt … ich bin ein Brit-Nerd) zu haben scheinen. Ich will aber Peanut Butter Cup!

Das sind mal Probleme …

Advertisements

10 Kommentare

  1. Bei Rewe gibt es kein Ben & Jerry’s? Wo lebst Du denn… Das ist ja eine Frechheit! Ich mache jetzt immer einen riesen Bogen um die leckeren Regale… 25kg abnehmen um Mitte 2018 meinen Fallschirmschein zu machen.

    Gefällt mir

    1. Beim Prollo-Kaufland gab´s dann aber heute welches. 🙂
      Leider aber kein Peanut Butter Cup, ich musste mich mit Cookie Dough bescheiden.

      Beim Hipster-Rewe in Heidelberg gibt´s immer B&Js. Aber hier … da ist beim Rewe die Eistruhe echt nur mit ganz seltsam frugalen Dingen bestückt. Hat der Einkäufer wohl kein Bock auf Eis. 😀

      Bis Mitte 18 sind 25 Kilo bestimmt drin! Sogar mit manchmal Eis. 😉

      Gefällt mir

  2. Willkommen im Schulter- und Knie-Club!
    Die Bandagen (eigentlich heißen die Teile Orthesen) kannst Du auch über Strümpfen und Leggings tragen. Auch über einer engen Skinny-Jeans, wenn sie drüber passt. Der Silikonring muß halt richtig rund um die Kniescheibe zu liegen kommen.

    Ich hab auch ne Kalkschulter. In Kombi mit Hyperlaxizität, Ödem im Schultergelenk, Teilrissen der Bizepssehne und dadurch bedingt einem funktionellen Impingement. Und daher: Pass bloss auf mit der Schulter und überwinde da Deine Sportsucht. Mach halt Squats bis zum kotzen oder so, aber schone die Schulter.
    Ich kann auf der Seite mit der Schulter nicht liegen, nicht schlafen, kann mir mit dem Arm weder die Haare kämmen noch Zähne putzen, keine Autotür öffnen oder schließen und so weiter… Außen- und Innenrotation fühlen sich an, als würde Dir da jemand einen Pickel reinrammen. Nicht schön. Ich darf NIX damit machen, wobei ich stützen müsste und so weiter. Also nix mehr Bodyweight und nix mehr Bizepstraining und überhaupt.

    Selbst joggen tut in der Schulter weh.

    Also: SdS Schon die Schulter :o)

    Gefällt mir

    1. Alter Falter! Das klingt ja übel!
      Bei mir tut die Schulter bizarrerweise eher in Ruhe und selten in Belastung weh. Ich bin auch grade ganz brav und mache echt gar nix außer Joggen.
      Morgen probier ich tatsächlich mal, ob die Orthese (wieder was gelernt! 🙂 ) über Leggins geht, ist doch ziemlich eng und da muss ich bestimmt viel zuppeln, damit sie nicht die Leggins mit hochwirtschaftet.
      Squats geht wegen dem Knie grade nicht. Da muss ich echt völlige Ruhe bewahren.
      IT-Kollege, der als einziger in der Firma auch Kraftsport macht, hat mit mir ´ne Jammersession eingelegt, weil er sich auch in der Schulter was geholt hat. Ja, Sport ist gefährlich. 😀

      Gefällt mir

      1. Tipp fürs anziehen der Orthese mit Leggings / Lauftights:
        Erst die Hose in die Orthese stecken, ungefähr auf der Höhe, wo sie später sitzen soll und dann erst mit dem Bein in die Hose rein und Hose mit Orthese anziehen, so dass man dann nur noch ein wenig Feinjustierung machen muss.
        Das klingt kompliziert, ist aber leichter als die Orthese über die Hose zu fummeln, weil sich sonst zu viel verschiebt. Die ist ja innen so gummiert, das macht es schwierig, sie hochzuziehen, ohne dass die halbe Hose verrutscht.

        In Ruhe tut mir nur die angerissene Bizepssehne weh.

        Ja, Sport ist doof. Ich überlege gerade, ob ich einfach wieder fett werde. Ich habs grad alles satt.
        Defizit, Sport, alles aua…

        Gefällt mir

        1. Danke für den Tipp!
          Mit der Thermoleggins, die ich bei den heutigen Gefrierpunkttemperaturen unterm Rock trage, ging das Anziehen gut. Aber für die Laufhose (für Shorts isses mir morgen bestimmt zu kalt) ist das garantiert Gold wert!

          Und fett werden ist auch keine Alternative, da tut am Ende noch mehr weh! 😀

          Gefällt mir

  3. Man gewöhnt sich dran! Jetzt habe ich gerade was neues zum gewöhnen, nämlich einteilige Kompressionsstrumpfhose (ohne Zehen) statt Kniestrümpfe & Capri – angenehmer zu tragen, aber dafür schwieriger anzuziehen, daher war’s gut, erst mit der anderen Kombi anzufangen… Gute Besserung für Knie und Schulter! Bin gerade auf der Isle of Man & lese daher unregelmäßig – traumhaft schön, da wird es noch reichlich Blogposts zu geben!

    Gefällt mir

  4. PS: Bei DM gibt es Stoffhandschuhe, die in der Handfläche kleine Silikonpunkte haben, die sind super zum Kompression anziehen: eventuell zieht sich damit auch so eine Orthese leichter an?

    Gefällt mir

    1. Oooh, viel Spaß im Urlaub! Isle of Man klingt großartig. Da hoffe ich doch, dass die Blogposts auch viele Bilder haben werden! 🙂
      Meine Orthese ist zum Glück ziemlich weit – also im Vergleich zu Deiner Kompression zumindest! Die kriege ich ganz gut angezogen. Aber irgendwie bin ich nie sicher, ob ich die Kniescheibe auch wirklich ganz in diesem Ring habe. Ich glaube, ich habe eine ungewöhnlich große Patella.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s