Man muss es nur als Herausforderung sehen …

Scribble für ein T-Shirt-Motiv. #shirtdesign #Otter #scribble

A post shared by B.S. (@pinkpointypony) on

… und schon bekommt man es hin, auch mal keinen Sport zu machen. Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich das früher ganz ohne Anreiz wochenlang geschafft hätte – aber jetzt ist jetzt und jetzt ist es mir unangenehm, wenn ich mich zu wenig bewege.

Aber ich merke, dass es mir gut tut. Und das ist doch eine prima Challenge: „Wetten, dass ich es schaffe, noch einen Tag durchzuhalten, bis auch das seltsame Gefühl im Knie weg ist?“

Jedenfalls ist das Maximale, was ich tue, kleine Bodyweightübungen zur Stärkung der seitlichen Stützmuskulatur des Knies zu machen, die meine Mutter mir gezeigt hat. Die Frau ist Übungsleiterin, macht jedes Jahr Weiterbildungen, ist auf Reha spezialisiert (zwar Sport nach Krebs aber ich vermute, da gibt es schon Überlappungen) und sollte mir deshalb sinnvolle Dinge vermitteln können.

Wäre doch gelacht, wenn mir eine Stärkung dieser Muskeln nicht auch beim Kraftsport und beim laufen nützlich sein könnten!

Gestern habe ich auch nicht viel getan. Ich bin zu IKEA (man applaudiere der sozial Angsgestörten, dass sie sich in die Menschenmassen geworfen hat! Tatsächlich war es sehr, sehr anstrengend aber ich hatte nur ein paar Minuten einen leichten Angstanfall im Parkhaus und den habe ich gut in den Griff bekommen), habe den dort erworbenen Rollcontainer aufgebaut und bin Abends zum Dönerladen, um mir Futter zu organisieren. Junkfood als Treat ist großartig! Und Falafeldöner ist vermutlich noch am ganz oberen Ende von Junkfood.

Dann habe ich mich auf die Couch gefläzt, Two Broke Girls angemacht und den Döner plus mein Eis vertilgt, während Max und Caroline ihre Abenteuer mit Hipstern erlebt haben.

Ich hätte länger warten sollen. Das Eis hätte mehr angetaut besser geschmeckt. Aber die Gier hat mich überwältigt.

Heute werde ich den ganzen Tag vorm Computer verbringen und zocken. Etwas, ads ich schon sehr, sehr lange nicht mehr getan habe. Vielleicht einen Spaziergang in schneckenartigem Tempo, um mein Knie nicht zu verärgern.

Und Abends bastle ich mir Ofengemüse aus Grünen Bohnen (mein „What´s New for Dinner?“ für diese Runde) mit Tofu-Hackbällchen. Da habe ich richtig Lust drauf.

Meal-Preppen wird auf morgen verschoben. Da habe ich frei, weil mein Auto in die Werkstatt muss, um eine neue Windschutzscheibe zu bekommen. Und weil ich immer noch nicht viel tun möchte (vielleicht Joggen? Oder langsam Fahrrad fahren? Mal sehen), habe ich Zeit genug, im Arbeitszimmer aufzuräumen und das Essen für die Woche vorzubereiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s