Selbstbestimmtheit und Selbstverantwortung

Falcons

Auch wenn ich in glücklich-theoretischen Kaffeehausdiskussionen meist mehr auf der Seite Gerechtigkeit als der Freiheit stehe (wenn man die Beiden als Gegenpole betrachtet), so gehe ich grundsätzlich schon mit den Worten des unsterblichen Ron Swanson d’accord: Give a man a fish and you feed him for a day. Don’t teach a man to fish, and you feed yourself. He’s a grown man. Fishing’s not that hard.

Im übertragenen Sinne habe ich gerade so eine Situation, in der ich nicht auf Ron gehört und versucht habe, einem Mann Angeln beizubringen und nun ärgere ich mich, weil er es offenbar gar nicht wirklich lernen wollte und ich in der investierten Zeit besser für mich selbst Fische gefangen hätte.

Konkreter: Ich wurde aktiv nach Hilfe beim Abnehmen gefragt. Ich habe also eine Liste von nützlichen Websites und Apps zusammengetragen, habe lange Mails über Makro- und Mikronährstoffe geschrieben, habe alles zu CICO verlinkt und war ganz begeistert, dass jemand etwas für seine Gesundheit tun wollte. Vor allem, weil Abnehmen auch bei Depressionen helfen kann (nicht muss). Und ein sich-Aufraffen schon zeigt, dass der Weg der Besserung in Sicht ist.

Ach, was war ich naiv.

Abnehmenwollen ist eine Sache. Dann feststellen, dass man dann auch seine Essgewohnheiten umstellen und statt stundenlangem Zocken mal ein bisschen Sport einlegen sollte, eine ganz andere. Und da hörte der Enthusiasmus schlagartig auf.

Natürlich schuldet mir niemand, dass er von mir erbetene Ratschläge auch befolgt. Wäre ja absurd. Aber es ist schon traurig zu beobachten, wie die ganzen Ausreden lehrbuchmäßig abgespult werden. Von „ich habe noch Schokolade da, die muss ich erst aufessen“ über „ich esse ja kaum noch was“ (auf die Frage „trackst du das denn?“ – „Nein, ich esse halt weniger“) bis hin zu „das gesunde Zeug ist so teuer …“ kam der ganze altbekannte Sermon.

Und keine der empfohlenen Websites oder Apps wurde auch nur geöffnet.

Ich kann’s nicht ändern. Und ich sollte es langsam besser wissen.

Also kämme ich mal meinen eigenen Igel weiter (Stress, Stress und Bonusstress plus Wassereinlagerungen sogar an Handgelenk – merkt man am enger scheinenden Imperator – und Füßen. Eklig!) und werde in Zukunft weniger Energie in anderer Leute Probleme investieren, wenn ich aus vergangenen Erfahrungen schon ableiten kann, dass auch diesmal keine wirkliche Bemühung erfolgen wird.

Jetzt auf ins Wochenende. Vampirezocken, Qualitätsfreitag mit Spinat-Pide (tausend Kalorien dafür eingeplant).

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ich hatte eine lange Phase, in der ich FLÜ schon gelesen hatte und völlig d’accord war, ohne die Kurve ins Abnehmen zu kriegen. Mit Neid las ich die ganzen Berichte von den Leuten, bei denen es in der Art *klick* gemacht hatte, dass sie es tatsächlich umsetzen konnten. Dann funktionierte es ja auch irgendwann bei mir.
    Seit dem Urlaub stecke ich allerdings leider wieder in so einer Phase drin, und es ist so sch***e, weil ich es ja eigentlich besser weiß, aber einfach die guten Gewohnheiten, die mir vorher so selbstverständlich waren, nicht durchhalte, bis ich sie mir wieder angewöhnt habe… So ganz langsam krabbele ich jetzt wieder in die richtige Richtung.
    Dies nur als Anmerkung, dass die Infos zu haben leider leider nicht in allen Fällen ausreicht.
    Dass der Typ aber noch nicht mal bereit ist, sich ausführlich mit den Infos zu beschäftigen, dass ist wirklich ärgerlich. You can lead a horse to the water but you can’t make him drink… 😦 Aber vielleicht sieht er das Wasser da ja irgendwann noch und fängt an zu trinken. Vielleicht beim ersten health scare… Aber blöd ist es schon, wenn es erst dazu kommen muss.

    Gefällt mir

    1. Es ist frustrierend, weil ich es nicht nur einmal erlebt habe.
      Und klar, die Motivation muss aus einem selbst kommen (da wünsche ich Dir übrigens ganz viel Glück, dass die bei Dir bald wieder da ist!).
      Dennoch … man entwickelt ganz unwillkürlich Sendungsbewustsein. 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s