Ach watt, Leben!, Dat Nerdstuff, Ernährung, Training, Weniger

Kreative Wertarbeit

Simulierte_Torte

Das Motiv für die Geburtstagstorte zu zeichnen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Was auch daran gelegen haben mag, dass mich unser Export im Zehnminutentakt mit Anfragen zugebombt hat, so dass ich doch recht zügig sehr, sehr viel Bedürfnis nach niedlicher Gewalttätigkeit entwickelt habe. Und was symbolisiert besser putzige Tödlichkeit als ein Hello Kitty Space Marine? Eben. We have purpose!

Das Ergebnis ging als JPEG an die Waldnymphe, die nun – wie jedes Jahr – den Auftrag an die Bäckerei gibt, damit am Freitag eine Motivtorte bei ihr auf der Arbeit stehen und sie ihre Kollegen damit beglücken kann. Ich habe die Torte hier mal simuliert und nun immens Bock auf Sahne und Buttercreme.

Was ich bleiben lassen sollte. Denn zwar hat das neue Kleid in S prima gepasst und die Leggins in M sind sehr schlabberig (nächstes Mal auch in S bestellen) – aber man sieht doch recht deutlich, dass ich eine ganz schöne Plauze entwickelt habe. Mehr Fett plus mehr Muskeln ist eine ungute Mischung. Aber – bekomme ich in den Griff. Nicht heute und vielleicht nicht nächste Woche, aber in einem Monat oder in zwei. Ich will gelassen sein. Mir selbst vergeben. Mich annehmen. Die Realität und den Ist-Zustand akzeptieren und dann mit meinen Möglichkeiten ändern.

Da mich die Frühlings-Lauf-Premiere im Heilungsprozess des Fußes erst einmal wieder nach hinten geworfen hat (wer hätte das auch ahnen können!), mache ich schon wieder Sportpause. Nur Crunches, Squats und Glute Bridge (da gibt es ja eine Menge schöner Varianten, bei denen man den Fernseher zumindest hören kann). Ich komme mir vor als sei ich mindestens siebzig, mit meinen ganzen Wehwehchen, die mich ständig in den Seilen hängen lassen.

Heute gibt es die letzte Portion Topinambur und ich bin wirklich entschlossen, das öfter zu essen. Bekommt man leider nur selten. Aber das gilt eigentlich für alles außer dem Standardgemüse. Der Lidl hat immer noch keine Rüben jenseits der Gelbe- und sogar im Hipster-Rewe in Heidelberg gab es nur Steckrüben als special event. Dafür hatten die dann keinen Topinambur. Schon ärgerlich. Irgendwie scheint unsere Gegend eine echte Gemüsewüste zu sein. Im Rest von Deutschland gibt es überall seltsame Rüben und bizarres Wurzelgemüse (was wohl zu großen Teilen identisch ist?) … nur bei uns herrschen mit eiserner Faust Gelberübe-Kartoffel-Kohlrabi-Zucchini-Tomaten-Paprika-Fenchel-Aubergine-Blumenkohl-Brokkoli-Salat-Süßkartoffel-Lauch-Zwiebel. Okay, das ist schon eine schöne Auswahl. Ich quengle ja auf hohem Niveau. Morgen gibt es Brokkoli-Lauch-Paprika-Tomaten-Salat-Gedöhns. Das ist auch seltsam. Und lecker.

Advertisements

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an WordPress übertragen. Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s